>>
Gesichtspflege für einen strahlenden Teint

Gesichtspflege für einen strahlenden Teint

Das Gesicht spielt nicht nur in der direkten Kommunikation eine wichtige Rolle. Es ist unheimlich aussagekräftig, sagt anderen Menschen, wie wir uns fühlen und löst auch unbewusste Reaktionen hervor. Gesichtspflege und eine entsprechend gepflegte Präsentation liegen da auf der Hand. Denn in allen Fällen lässt sich durch eine passende Gesichtspflege einiges ausrichten, aber was nimmt man am besten aus dem Drogerieregal, um für den ganzen Tag (und auch die Nacht) die richtige Pflege zu haben, die das Gesicht zum Strahlen bringt?

Jede Gesichtspflege ist individuell

Wie unser Gesicht, ist auch jede Gesichtspflege eine ganz individuelle Geschichte, die jeder für sich selbst schreiben darf. Also reicht es nicht aus, einfach die Gesichtspflege der besten Freundin zu kaufen, denn schon beim Hauttyp können sich hier große Unterschiede ergeben, die eine andere Pflege erfordern. Zudem reicht meistens ein einzelnes Produkt nicht aus. Gesichtspflege soll nicht nur kosmetisch gut aussehen, sondern die Gesichtshaut auch vor allerlei äußeren Einflüssen schützen. Je älter die Gesichtshaut wird, desto anspruchsvoller wird sie auch in Sachen Pflege.

gesichtscreme
© shironosov - istockphotos.com

Gesichtspflege nach Hauttyp und Jahreszeit

Und nicht nur das Alter, auch der schiere Typ der Haut macht den Unterschied bei der Gesichtspflege. Unterscheiden wir allein mal zwischen trockener Haut und eher feuchter oder öliger Haut – hier sind ganz unterschiedliche Arten von Gesichtspflege vonnöten. Den Feuchtigkeitsgehalt der Haut bestimmt übrigens auch das Wetter. So können Sie sich bei kalter, trockener Winterluft auf einen vermehrten Feuchtigkeitsbedarf einstellen, während die Haut im Sommer selbst mehr Talg produziert und eher getrocknet werden muss.

Immer gut: die Tagescreme

So individuell sie sich je nach Hauttyp und Saison auch gestalten mag: Eine gute Grundlage für Ihre Gesichtspflege ist auf jeden Fall immer die Tagescreme. Mit den beinhalteten Ölen spendet sie der Haut wichtige Feuchtigkeit, die sie den Tag über verliert, die sie aber braucht, um zu funktionieren und gesund auszusehen. Solche Cremes können den hauteigenen Schutzfilm unterstützen oder ihn sogar gänzlich ersetzen, um einer zu starken Verdunstung vorzubeugen.

Und sonst? Die Nachtcreme

Aber natürlich gibt es auch für die andere Tageshälfte eine adäquate Gesichtspflege, die Sie für die Nacht auftragen können. Das ist aber nicht nur als gute Einschlafhilfe fürs Gewissen gedacht, sondern hat ebenfalls effektiven Nutzen für Ihr Gesicht. Während des Schlafs regeneriert unser Körper was das Zeug hält, unter anderem auch die Hautzellen sind dann dran. Mit einer guten Nachtcreme können Sie hier unterstützend eingreifen und für einen noch frischeren, erholten Teint am Morgen sorgen.

Augen auf bei der Gesichtspflege

Die Augen sind das Fenster zur Seele. Übermüdung oder das eigene Wohlbefinden spiegeln sich hier am ehesten wieder. Tun Sie Ihrer Ausstrahlung etwas Gutes, indem Sie eine gute Augencreme verwenden. Rund um die Augen sind die Hautpartien besonders dünn. Daher sind sie anfälliger für Bewegungen, physischen Belastungen und gerade hier sieht man Ihnen an, wenn Sie sich nicht gut und frisch fühlen. Die dünne, belastbare Haut können Sie mit einer schonenden Augencreme unterstützen, trockenheitsbedingte kleine Falten verhindern und Krähenfüße geringer halten.

Für die Sonderfälle: Das Serum

So, das waren jetzt die absoluten Grundlagen der Gesichtspflege für ein gepflegtes Gesicht rund um die Uhr und gerade für die stets besonders empfindliche wie auch aussagekräftige Augenpartie. Doch die Kosmetik kann noch mehr für Ihre Haut tun, wenn Sie viel Belastendes mit Ihrer Haut tun oder getan haben. Dazu können Sonnenlicht, Hitze, zu wenig Schlaf, Stress oder schlechte Ernährung gehören und mit einem Hautserum helfen Sie Ihrer Haut hier weiter, um sich besser von solchen Umständen zu erholen. Vor allem ab ca. 30 sollten Sie bei hautbelastenden Lebensumständen zusätzlich vor der Tages- und Nachtration an Creme auch ein Serum verwenden.

Welche Hersteller? Marken? Nur Pflegeserien erlaubt?

Wie eingangs erwähnt, ist jede Gesichtspflege so individuell wie Ihr Gesicht selbst. Daher ist es auch nicht wichtig, dass alle Produkte aus Ihrer Gesichtspflege vom selben Hersteller oder aus einer in sich geschlossenen Produktserie kommen. Auch Premium-Gesichtspflege muss es nicht unbedingt sein. Probieren Sie erst einmal aus, was bei Ihnen das beste Gefühl erzeugt. Das Entdecken der ganz persönlichen Pflegekollektion kann auch sehr viel Freude bereiten. Vor allem sollten Sie darauf achten, dass Ihre Produkte zur Gesichtspflege folgende Kriterien erfüllen:

  • Kaum bis keine Emulgatoren, Konservierungs- und Farbstoffe
  • Haben ein (noch nicht überschrittenes) Verfallsdatum
  • Machen Angaben darüber, für welchen Hauttyp sie sich am besten eignen
  • Duften kaum bis gar nicht
  • Inhalte sind allergiegetestet, für Sie gut verträglich und auf der Packung allesamt angegeben

Vor allem in letzterem Punkt kann oft auch der Rat einer erfahrenen Kosmetikerin helfen. Sie weiß nicht nur, was gut aussieht, sondern auch was gut und gesund für die Haut und speziell für Ihren Hauttyp ist.


Wo suchen Sie?


Das könnte Sie auch interessieren:

Permanent-Make-up: Dauerhaft schön

Make-up, das unter die Haut geht, um das Sie sich nicht mehr kümmern müssen und das morgens nach dem Aufstehen schon frisch aufgetragen ist – Permanent-Make-up bringt einige Vorteile mit sich, die nicht von der Hand zu weisen sind. Wir klären Sie über die Prozedur auf, die zwar mit dem Tätowieren verwandt ist, sich in Kernpunkten aber unterscheidet, geben Ihnen eine Checkliste mit den wichtigsten Infos an die Hand und nennen mögliche Kosten,.

Faltenbehandlung: Natürlich glatte Haute

Falten stellen sich je nach Lebensweise und den oft zitierten Genen früher oder später bei jedem Menschen ein. Doch es gibt Mittel und Wege, diesen unweigerlichen Prozess hinauszuzögern, ohne dabei zur Spritze zu greifen. Wenn Sie die hier genannten „Falten-Freunde“ vermeiden, tun Sie nachhaltig Ihrer Haut etwas Gutes und behalten länger ein glattes, schönes Gesicht.

Veganes Make-up: Natürliche Verschönerung

Make-up ohne den Einsatz tierischer Produkte – in Produktion und bei Tests – ist ein Qualitätsmerkmal für immer mehr Frauen. Doch wie Sie hier sehen werden, ist es gar nicht so leicht, entsprechende Produkte im Drogerieregal ausfindig zu machen. Wie Sie veganes Make-up finden und was Kosmetikprodukte überhaupt qualifiziert, sich vegan nennen zu dürfen, erfahren Sie hier.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.55 - sehr gut
29 Abstimmungen