>>
Haare färben: Die wichtigsten Pflegetipps

Haare färben: Die wichtigsten Pflegetipps

Beim Haare färben kann schon das eine oder andere schiefgehen. Da wird man dann beim Anblick der neuen, unerwarteten Haarfarbe auch im Gesicht ganz bleich. Damit Sie den richtigen Ton treffen und nach dem Haare färben auch voller Freude wieder unter Leute gehen, gehen wir mit Ihnen ein paar der wichtigsten Tipps zum Haare färben durch. Wenn Sie die beherzigen, kann eigentlich nichts mehr bei der Koloration schiefgehen. 

Wie lange soll die Färbung halten?

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Haarfärbemittels ist die angestrebte Dauer der neuen Haarfarbe. Hier gibt es im Großen und Ganzen die Auswahl zwischen der einfachen Tönung, der Intensivtönung und der dauerhaften Koloration. Die kürzeste Variante ist die einfache Tönung, die ca. 10 - 15 Haarwäschen hält. Die Intensivtönung wäscht sich mit ca. 20 - 30 Haarwäschen wieder raus, während die dauerhafte Koloration sich gar nicht herauswaschen lässt, sondern von den Wurzeln an herauswächst.

haare faerben
© jrwasserman - istockphotos.com

Körperhygiene ist ein wichtiger Faktor

Das liegt daran, dass bei einer permanenten Koloration die Farbpigmente durch alkalische Mittel die äußere Schuppenschicht öffnen und ins Haaresinnere eindringen. Bei den anderen beiden Varianten geht es eher oberflächlich zu, weswegen hier auch nach einigen Wäschen Schluss mit der neuen Haarfarbe ist. Hier bestimmt auch ein bisschen das eigene Hygieneverhalten die Dauer der Haartönung. Also: Öfter Haare waschen bedeutet, die Tönung ist schneller 'raus.

Womit Haare färben?

Soviel zu den zeitlichen Möglichkeiten bei der Haarfärbung. Dann gibt es aber auch noch Möglichkeiten bei den Färbemitteln. Hier bieten sich einerseits Lotionen an. Die werden direkt aus einer Flasche aufgetragen, sind ziemlich flüssig und können auch mal daneben gehen. Also Achtung bei diesen flüssigen Lotionen. Bei Cremes zur Haartönung ist nicht so viel Achtung geboten und die neuen Mousse-Produkte verlaufen und tropfen so gut wie gar nicht.

Erstes Mal Haare färben

Daher ist Mousse auch eine gute Idee für erste Mal Haare färben. Es ist einfach zu handhaben, gerade auch da, wo man sich beim Selberfärben immer schwer tut, vor allem Nacken und Hinterkopf. Trotzdem gilt auch hier, wie bei den anderen beiden Haarfärbeprodukten, dass Haare färben immer nur mit Struktur und System funktioniert. Einer der häufigsten Fehler beim ist hierbei, die Färbung wie ein Shampoo in den Haaren zu verteilen.

Haare färben vorbereiten

Haare waschen ist übrigens auch nicht als Vorbereitung zum Färben gedacht. Stattdessen ungewaschene und trockene Haare färben. Warum das? Es ist gut, dass bei ungewaschenen Haaren ein leichter Talgfilm die Kopfhaut vor dem Färbemittel schützt. Das heißt ja nicht, dass sich nur fettige Haare färben lassen. Einfach nicht direkt vorher waschen. Haarfestiger hingegen sollten besser einige Tage vorher schon aus den Haaren rausbleiben, damit sich die Tönung oder Färbung farblich gleichmäßig verteilt und auch hält. Das wird übrigens durch eine Kur unterstützt, die kann ruhig während der Tage vor dem Färben mal aufgetragen werden.

Keine Flecken beim Haare färben

So eine gute Vorbereitung aufs Haare färben hilft auch, Flecken zu verhindern. Also nicht nur Flecken auf dem Boden, sondern vor allem die auf dem Kopf. Wir wollen schließlich nur die Haare färben, nicht die Gesichtshaut. Hier müssen daher klare Grenzen mit einer schön fettigen Creme gezogen werden, immer entlang des Haaransatzes. Farbflecken auf der Haut einfach sofort abwaschen, damit sie nicht einziehen. Auf Fliesen die Farbe auch sofort aufwischen, aus dem Teppich geht sie natürlich nicht so ohne Weiteres wieder 'raus und vor allem bei der Blondierung müssen auch Textilien gut abgedeckt werden.

 

Den richtigen Ton treffen

Blondierung kann sich aber unter Umständen sowieso komplett ausschließen, denn Haare färben ist eine klare Typfrage und die nach dem richtigen Ton ist eigentlich die zentralste aller Fragen beim Haare färben. So finden Sie die richtige Haarfarbe:

  • Ungeschminktes Gesicht bei Tageslicht betrachten: Teint, Augenfarbe und Augenbrauenfarbe geben die Nuancen vor. Wir empfehlen: Bei Braun immer nur maximal zwei Nuancen vom Naturton abweichen.
  • Orientieren Sie sich am Naturton der Haare in Kombination mit den Augenbrauen, um eine perfekte Harmonie mit Teint und Augenfarbe zu erreichen
  • Bei einem hellen Teint - vielleicht sogar mit Neigung zu Sommersprossen - sollten Sie höchstens Mittelbrauch wählen, nicht dunkler, sonst wirkt die Färbung wie ein Helm.
  • Zum Typ "Porzellan-Puppe" mit einem zarten Rosé und Augenfarben im Bereich blau, grau oder grünlich passen Aschtöne, aber auch Dunkelbraun kann sehr gut harmonieren
  • Bei dunklen Augen in Schwarz, Braun oder Dunkelgrün sowie einem leichten Olivteint passen alle Brauntönungen im warmen Spektrum, vielleicht im Zusammenspiel mit feinen goldblonden Strähnchen. Blondierungen sind hier eher nicht zu empfehlen.
  • Bei besonderen Farbexperimenten - Tiefschwarz, Knallrot, Platinblond - immer nicht nur die Haargesundheit, sondern auch den Alltag im Hinterkopf behalten. Damit fallen Sie schon sehr auf, im Büro vielleicht zu sehr?

Haarfarbe wird nicht richtig angenommen

Sonstige Probleme beim Haare färben kann es zum Beispiel geben, wenn die Haare den Ton nicht richtig annehmen. Das können Styling-Reste sein, die mit einem Peelingshampoo entfernt werden können. Vielleicht war es auch zu wenig oder zu viel Färbemittel und das Endergebnis ist jetzt so gar nicht berauschend. Eventuell sind die Haare aber auch „übertönt“ und damit arg angegriffen durch die letzten Behandlungen. In diesem Fall vielleicht am besten doch mal zum Friseur gehen und sehen, was sich machen lässt.


Wo suchen Sie?


Das könnte Sie auch interessieren:

Calligraphy Cut

Der Calligraphy Cut ist eine neuartige Schneidetechnik, die Ihr Haar voluminöser wirken lässt. Dafür wird der patentierte Calligraph eingesetzt. Der Calligraph ist ein Schneidemesser, dass die Haare in einem bestimmten Winkel scheidet. Erfahren Sie hier die Kosten, die Vorteile und wo Sie sich einen Calligraphy Cut schneiden lassen können.

Haartrends: Frische Looks für 2017

Die Frage nach den Haartrends stellt sich fast jede Saison. Dabei sind es oft Varianten und Abwandlungen existierender Trends, die sich in die neue Saison ziehen. Zeigen Ihnen hier die aktuell angesagtesten Trendlooks und geben einen Ausblick aufs Jahr 2017. Fest steht: Es gibt viel zu sehen und noch mehr auszuprobieren!

Keratin Glättung: Dauerhaft glatte Haare

Lockiges und krauses Haar ist Segen und Fluch zugleich. Vor allem, wenn der Look glattes Haar verlangt, wird nach jeder Haarwäsche die zeitaufwendige Glättprozedur von Neuem fällig. Eine professionelle Keratin Glättung kann hier dauerhaft Abhilfe schaffen. Wie lange, wie die Behandlung abläuft und welche Kosten mit einer Keratin Glättung verbunden sind, erfahren Sie hier.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.52 - sehr gut
31 Abstimmungen